Ishavskraft OF700 Solo – das längste MTB der Welt

Herausfordernd - anstrengend - Euphorisch


Ishavskraft ist heute Nordnorwegens größter Energieversorger. Unsere Identität wird immer von dem Teil des Landes geprägt sein, aus dem wir kommen. Wir gehören in eine herrliche Natur, die großen Umweltbelastungen und dem Klimawandel besonders ausgesetzt ist. Daher fühlen wir uns verpflichtet, Teil der Lösung zu sein. Deshalb bieten wir heute all unseren Kunden 100 % Naturstrom an.

Lesen Sie mehr über Ishavskraft

700 Kilometer Verbindungen

Die härteste MTB-Fahrt der Welt


Ishavskraft Offroad Finnmark 700 wird von vielen zum härtesten Mountainbike-Rennen der Welt gewählt. Der 700 Kilometer lange Trail wird durchgehend von Anfang bis Ende gefahren. Die Route führt durch einsame Gegenden in Europas letzter Wildnis. Endlose Weiten, Sümpfe, Flüsse und Höhenmeter, die man in der Finnmark nicht vermuten würde.

Die Route führt durch fünf Gemeinden und hält an 10-12 Kontrollpunkten. Um eine solche Anstrengung leisten zu können, müssen alle Radfahrer ausreichend ernährt und ausgeruht sein. Darauf legen wir bei Offroad Finnmark großen Wert. Deshalb haben wir alle Kontrollpunkte mit dem Servieren von warmen und kalten Speisen, Getränken und Unterkünften eingerichtet.

Unsere 200 Freiwilligen sind bereit, Ihnen Fürsorge und Vorsorge zu bieten, die Sie sonst nirgendwo finden werden. Sie stellen sicher, dass unsere Teilnehmer ein einzigartiges Angebot erhalten, wie z. B. technischen Service, Fahrradwäsche und alles andere, bei dem Sie Hilfe oder Unterstützung benötigen. Das Einzige, woran unsere Freiwilligen denken, ist sicherzustellen, dass unsere Radfahrer ein möglichst optimales Erlebnis haben. Sie können nicht anders, als von ihrer Fürsorge berührt zu sein.


Informationen zu Ishavskraft OF700

"Offroad Finnmark 700 kann als Radfahren von Tromsø nach Mo I Rana beschrieben werden - es ist nur so, dass Sie im Graben radeln".

Magnar Slatto

Icon-Preis

Prämien

Solo

Prämien
1. Preis

TBA*

2. Preis TBA*
3. Preis

TBA*

TBA* = Wird noch bekannt gegeben

Teilnehmerpreis

Finisher-Trikot

Voraussetzung für Preise

Für die Vergabe sind mindestens drei bis drei Startteams in der Klasse erforderlich. Bei weniger als drei Startteams ist der erste Preis die Offroad-Finnmark-Trophäe.

3 Startteams lösen mehr Preise aus Platz 1. 4-6 Startteams lösen mehr Preise aus 1. und 2. Platz. 7 oder mehr Startteams lösen Preise für den 1., 2. und 3. Platz aus.

Um ein Finisher-Trikot zu erhalten, müssen Sie die Ziellinie innerhalb des festgelegten Zeitlimits erreichen.

Zum Seitenanfang

Icon-Preis

Ausrüstung

Obligatorisch für alle Fahrer (in Überarbeitung):

  • 113-App muss auf der Vorderseite des Telefons heruntergeladen werden
  • Wirksamer Mücken- und Wetterschutz
    • Insektenschutzmittel
    • Moskitomütze/Netz für den Kopf
    • 2 Rettungsfolien
    • Daunenjacke
    • Shell-Bekleidung für den ganzen Körper (winddicht/wasserabweisend)
      • Nicht eng anliegend
    • Warme Kleidung
      • Eine Schicht trockene Unterwäsche (Super oder Wolle)
    • Essen in ausreichender Menge
    • Erste-Hilfe-Ausrüstung (Klebeband, Streifen, Bandage, kleine Schere/Messer und Rettungsfolie)
    • Streichholz/Feuerzeug (in wasserdichter Tasche)
    • GPS + zusätzliches voll aufgeladenes Netzteil mindestens 8000 mAh.
      • Muss in der Lage sein, Karten und Tracks zu laden sowie Karten auf dem Bildschirm anzuzeigen
    • Wenn das GPS streikt
      • Zusätzliche Karte und Kompass GPX-Tracks und Karten, die auf das Handy heruntergeladen wurden
      • Oder zusätzliches GPS
    • Handy
      • Für Notfälle
    • Helm
      • Zugelassener Helm nach NCF/UCI-Reglement
    • Fahrrad
      • Du solltest ein Vollfederbein oder ein sehr gutes Trailbike fahren. Hardtail mit Cane Creek-Sitzdämpferstift kann eine Option sein

Obligatorisch für alle Teams (mindestens einer der Fahrer im Team):

  • Erste Hilfe Ausrüstung
    • Klebeband, Verband, Ein-Personen-Paket, kleine Schere/Messer
  • Karten werden selbst ausgedruckt

    Empfohlen für alle Teams:

    • 1-2 Reifen
    • 3 Schläuche
    • Kettenschneider + zusätzliche Kette oder Glieder
    • Werkzeug
      • Kleine Zange
      • Mehrfachwerkzeug
        • Umbraco
        • Star-Puller
      • Starkes Band
      • Starke Schnur
    • Pumpe/Kartusche
      • Wir empfehlen jedem, eine Pumpe bereitzuhalten, da es pro Etappe zu mehreren Reifenpannen kommen kann.
    • Zentrale Verschleißteile (zum Beispiel)
      • Bremsgummi, Bremszüge, Schaltzüge)
    • Getriebeohr/Ausfallende + zusätzliches hinteres Getriebe
    • Zugschnur, elastisch
      • Kumpels abschleppen zu können

    Icon-Preis

    Ausrüstung für Checkpoint-Tasche

    Mannschaftstasche zum Checkpoint (siehe Angebot am Checkpoint)

    • Alle Fahrer packen jeweils drei Taschen. Sehen Sie in der Übersicht unten, welche Tasche Sie wo treffen. Du triffst Bag 3 an den Checkpoints mit einer langen Pause.
    • Wenn Sie schlafen möchten:
      • Deckensack/Schlafsack
      • Bettdecke + Laken + Kissen
    • Vorgeschlagener Inhalt:
      • Saubere und trockene Radbekleidung
      • Toilettenartikel (Shampoo, Zahnpasta, verschiedene Wundscheuercremes, Ibux)
      • Handtuch
      • Private Ernährung
        • Powerbars usw.
      • Mückenschutz (Öl, Milch, Spray, Tücher)
      • 2 – 4 Schläuche
      • 1 – 2 Reifen
      • Bremssack
      • Bremsbeläge/Bremsscheiben
      • Zusätzliche leere Getränkeflaschen
      • Zusätzliche Aussetzer
      • Zusätzliche Schuhe
      • Zusätzliche Bremsen
      • Zusätzliche Kurbel
      • Zusätzlicher Ausfall

    AUFMERKSAMKEIT! Alle Taschen müssen mit Name, Telefonnummer und Teamnummer gekennzeichnet sein

    Technisches Auto

    Das technische Auto folgt der Spitze des Rennens und nimmt Ausrüstung mit, die mehr Platz einnimmt, wie z. B. Ersatzrad, Räder usw. Wenn Sie Hilfe benötigen, rufen Sie sofort den Rennleiter an, und er wird versuchen, Ihre Ausrüstung zum nächsten Kontrollpunkt zu bringen.

    AUFMERKSAMKEIT! WIR können nicht garantieren, dass jederzeit ein technisches Fahrzeug an „Ihrem“ Checkpoint anwesend ist!

    Unser Ziel ist es, dass der letzte Teilnehmer eine ebenso gute Nachbereitung erhält wie der Gewinner.